Allergie / Heuschnupfen

Allergie / Heuschnupfen

Obwohl es mir wichtig erscheint, eine Grundordnung mit CDH (CDS/CDL) sowie DMSO und Magnesium Kalium und Borax (MKB Vital) zu erreichen, kann es dennoch vorkommen, dass eine Allergie sich nicht oder nicht gleich davon beeindrucken lässt. Und natürlich gibt es auch alte Heilweisen, die an Effektivität nicht zu überbieten sind.

Ich fand vor vielen Jahren heraus, dass eine Anwendung bei Allergie und Heuschnupfen wirklich schnell hilfreich ist.

Wenn die Augen brennen, die Nase läuft und die Schleimhäute aufgereizt sind. Hier verwendete ich eine alte Heilmethode, nämlich das Trinken von Eigenurin.

Ich weiß, dass viele Menschen sich davor ekeln, sind sie doch in der Annahme, dass es sich bei Urin um etwas Schmutziges, Unanständiges, Verkeimtes handeln würde. Und ja, unsere Erziehung hat ja dazu beigetragen, dass Urin „Bäh“ ist. Nein, normalerweise ist Urin sogar steril. Das kennen die älteren Semester noch aus den Kriegszeiten und Erzählungen darüber. Das einzig, was man also für diese Therapie mitbringen muss, ist die Überwindung von falsch anerzogenem Ekel. Wenn man dies schafft, und der Geschmack des Urins wird zunehmend besser, hat man eine sehr effektive und einfache Methode zur Selbstheilung.

Bei Urin handelt es sich um einen Lebenssaft. Denn Urin ist für mich keine Ausscheidung, die „Gift belastet“ ist. Sondern eine „Blaupause“ des gesamten Körpers in flüssiger Form. Er trägt alle Schwingungen, Frequenzen, Substanzen und Informationen aus dem Körper in sich. Somit bildet wer ein Abbild von dem, was in unserem Körper gerade los ist.

Gibt man den Urin durch das Trinken wieder in den Körper, passiert er das sogenannte Immunsystem. Hier wird, wie bei allem, was hinein kommt, eine Analyse vorgenommen. Alles, was nicht in Harmonie ist, sucht er sich nun heraus. Im ganzen Körper, wird nach meiner Theorie, nun danach gesucht und die Disharmonie aufgelöst. Das ist vermutlich der Grund, warum die Eigenurin Therapie erstaunliche Ergebnisse aufweisen kann. Man kann mit Ihr sogar eine Vielzahl von Krankheiten heilen.

Wie verwende ich nun diese einfache Therapiemethode?

Zunächst einmal kann ich feststellen, dass diese Methode sehr einfach ist, da man hierfür keinerlei medizinische Kenntnisse benötigt und auch keine Substanzen kaufen muss. Man hat alles immer bei sich. Und das ist auch ein enormer Vorteil.

Einfach gesagt, und es ist einfach, trinke man seinen Tagesurin. Oder eine Menge, die man möchte täglich 3 Mal oder so oft, wie er herauskommt. Allergien konnte ich so innerhalb von 3 Tagen loswerden. Und das für Jahre.

Ich werde demnächst näher auf viele weitere Therapiemöglichkeiten mit Eigenurin eingehen.

Dazu zählen: Asthma, Bronchitis, Emphysem, Husten, Keuchhusten, Mandelentzündung, Stirn- / Kieferhöhlen Entzündung (Sinusitis), Fließschnupfen, Heuschnupfen, Mittelohrentzündung, „Grippaler Infekt“, Rachenentzündung, Mundhöhlen- und Schleimhautentzündungen, Zahnfleischentzündung, Gallefluss Probleme, Verstopfung, Darmmykosen (Pilze im Darm), Bauchspeicheldrüsen-Entzündung, Magenbeschwerden (nervöse), Blähbauch, Dickdarmentzündung, Darmflora (gestörte – „Dysbakterie“), Erbrechen (nervöses), Magenpförtner-Krampf, Lebererkrankung (chronisch und akut), Krebs, Lymphknoten Veränderungen,

Aber zunächst einmal hast du ein sofort wirksames und schnell funktionierendes Mittel. Dann brauchst du keine Blocker, Unterdrücker oder andere, in Wirklichkeit auf Dauer, schädliche „Medizin“.

Alles Liebe

Sebastian

10 Idee über “Allergie / Heuschnupfen

  1. Prem Andrea sagt:

    Sehr gut diese Seite gefällt mir.
    Habe schon selber bei Urinabgabe gesehen wie ein Kenner u. Könner aus dem Urin die Krankheiten ersehen konnte.
    Frage bei Speisenröhrenkrebs wenn man nichts trinken kann was tun??
    Herzlichen Dank i. A. Andrea

    • Sebastian Baptista sagt:

      Schwierig zu sagen. Kannst du denn gar nichts trinken? Dann müsstest du ja Infusionen oder Ä. bekommen?
      Alles Liebe
      Sebastian

      • Verena Henschke sagt:

        allo lieber Sebastian und Team!
        Ich habe dieses Jahr zum zweiten Mal Spuhlwürmer endeckt und das macht mir schwer zu schaffen!
        Wie darf ich CDL und evtl in Kombi mit Zeolith dosieren,wie lange und wie oft am Tag!Habe darüber nichts gefunden!Würde mich so sehr über eine Antwort freuen!
        Unter anderem wollte ich fragen ob es von Vorteil wäre,wenn ich mir meine Kannen Wasser mache diese auch direkt mit CDL abzumischen um das Wasser zu reinigen!?
        Herzliche Grüße Verena

        • Sebastian Baptista sagt:

          Liebe Verena,
          ich würde das das Standard Protokoll 8 x 3 ml CDH3000 + 0,5 ml DMSO100 oder DMKB dazu machen.
          Zusätzlich 3 x tägl. eine Messerspitze Bentonit Pulver.
          Wenn dies nicht reicht CDH auf 12 mal täglich erhöhen….
          Alles Liebe
          Sebastian

    • Sebastian Baptista sagt:

      Lieber Joey,
      aus meiner Sicht sowohl als auch. Urin ist grundsätzlich das Naturmittel. CDH äußerlich, sowie auch DMSO können bei Ekzemen helfen.
      Bei der Allergie, welche sich nur auf Schnupfen, Niesen, Augentränen auswirkt, ist Urin das Mittel meiner Wahl.
      Alles Liebe
      Sebastian

  2. Ursula sagt:

    lieber Sebastian,
    ich, 70 Jahre alt, habe das erste Mal in meinem Leben 3 Gichtanfälle (im linken Großzehgelenk) hintereinander gehabt. 2 x ging es sehr schnell weg, beim 3. Mal dauert es jetzt schon fast 2 Monate und ist immer noch nicht 100 %ig weg. Bis jetzt habe ich keine Medikamente genommen, nur ein paar homöopathische Mittel probiert, mit mäßigem Erfolg.
    Meine Frage, hast du in diesem Zusammenhang Erfahrung mit Eigenurin? Ich habe in einem Buch gelesen, daß jemand sogar seine Nierensteine damit weggekriegt hat. Mein Arzt (Homöopath + Allegemeinmediziner) meinte, das sei nicht gut, weil ich ja mit dem Urin die Harnsäure wieder zuführe, die ich ja loswerden bzw. reduzieren will. Oder hat du andere Tipps, wie man die Harnsäure reduzieren kann?
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Liebe Grüße – Ursula
    P.S.: ich finde deine Seite sehr gut, hab viel darin gelesen. Ich habe auch MMS/CDL probiert, aber keine Besserung verspürt.

    • Sebastian Baptista sagt:

      Liebe Ursula,
      hier ist ansich nicht der Platz für Anfragen, weil diese in Kommentaren nicht vermutete werden.
      Gicht hat meist mit einer Übersäuerung zu tun. Urin ist da zwar auch sinnvoll, damit der Körper sich umstimmt, aber ich würde zur Entsäuerung CDH mit DMKB, Benonit Pulver und Natron innerlich und auch äußerliche Fußbäder zur Entsäuerung machen. Die Harnsäure die durch das Trinken hineingelangt, ist nach meiner Einschätzung nicht relevant. Eher ist die Frage, was sauer verstoffwechselt wird und ob du einen Groll hast, der dich sauer macht. Die seelischen Hintergründe sind entscheidend und stark…
      Alles Liebe
      Sebastian

  3. Margitta sagt:

    Hallo , ich bin gerade auf diese Seite aufmerksam geworden, weil ich mich über CDL informieren will – und endlich das „richtige“ Produkt erwerben will – bin jetzt ganz angetan

    • Sebastian Baptista sagt:

      Liebe Margitta,
      das freut mich sehr. Ich habe ansich keine „Protokolle“ aber im „ABC der Anwendungen“ findest du viele Probleme mit entsprechenden Anwendungen. Das ist an sich die Schatzkammer. Und in der Rubrik „CDH CDS CDL wie MMS nur einfacher“ gibt es auch eine Dosiertabelle als Anhaltspunkt.
      Alles Liebe
      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.